Test: Das HighEnd Fotobuch von Saal Digital

January 8, 2016

Bereits seit einigen Jahren bestelle ich Abzüge, Poster und Wandbilder bei Saal-Digital (http://www.saal-digital.de). Hier erhalte ich immer die Qualität, die ich von so einem Anbieter wünsche. Die Fotos werden hier entwickelt/belichtet und NICHT gedruckt.

Zudem ist die Lieferung immer blitzschnell und verlässlich, was ich sehr schätze. Ich bin also mit den Materialien und der Qualität der Abzüge sehr vertraut.

Saal-Digital bot nun für Fotografen und Blogger vor kurzem die Möglichkeit, ein HighEnd Fotobuch zu testen und über dieses eine objektive Rezension zu schreiben.

Dieses Angebot nahm ich als Anlass ein Portfolio-Fotobuch zu erstellen und meine liebsten Bilder der letzten Jahre gesammelt zu präsentieren.

Saal-Digital schenkte mir für den Test einen Gutschein, der wirklich sehr großzügig war, aber leider nicht für die ganze Bestellung ausreichte. So zahlte ich einen Teilbetrag hinzu. Ich hätte mich natürlich auch mit weniger Seiten begnügen können, aber wenn ich schon einmal ein Fotobuch erstelle, dann auch bitte richtig!

So wählte ich eines der umfangreicheren Formate DIN A4 quer 28x19cm mit satten 72 Seiten.

 

Software

 

Für die Erstellung des Fotobuchs kann man ein eigenes Layout mit Hilfe von den gängigen Layoutprogrammen wie InDesign und Co. erstellen und als PDF hochladen. Oder man nutzt die von Saal-Digital angebotene Software, die für Win und Mac zum Download bereitsteht.

Ich habe mich für zweiteres entschieden, da ich die Software bereits für die Entwicklung meiner Abzüge nutze und dem Fotobuch-Editor eine Chance geben wollte. Zur Software ist zu sagen, dass sie sehr unkompliziert und intuitiv zu bedienen ist. Selbst für Laien sollte es kein Problem sein, schnell ein schönes Layout erstellen zu können.

Zudem bietet die Software allerlei verschiedene vorgefertigte Layouts, die man nutzen kann, wenn man keine Gestaltungserfahrungen hat. Diese sind natürlich absolute Geschmackssache. Ich wählte hier ein ganz schlichtes Layout als Basis und gestaltete zudem viel selbst.

 

Vorab habe ich mir natürlich Gedanken über den Inhalt des Buchs gemacht und die ausgewählten Bilder in einem Extraordner gesammelt. So konnte ich mich bei der Erstellung des Buchs auf das Layout konzentrieren.

Beachten musste ich, dass dunkle Motive für den Umschlag für den Mattdruck ungeeignet sind. Dies machten die Warnhinweise deutlich, die man während des Erstellens ab und zu bekommt, falls man gegen die Produktionsmöglichkeiten verstößt. Bei einem Hochglanzcover wäre ein dunkles Bild möglich, ich wollte allerdings matt. So wählte ich ein weißes mattes Cover, da ich kein Freund von glänzenden Oberflächen bin und auch für die Innenseiten ebenfalls matt aus.

 

Von den Voreinstellungen her ist eine automatische Bildverbesserung aktiviert, die im Zusammenhang mit bereits bearbeiteten Bilder wenig Sinn hat. Man kann zwar beim Deaktivieren des Hakens entscheiden, ob das nur für dieses eine Bild oder für alle Bilder des Projekts gelten soll, aber leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, es in den Voreinstellungen prinzipiell zu deaktivieren. Deswegen muss man bei jedem neuen Projekt wieder den Haken entfernen. 

 

Preis

 

Fotobuch 28 x 19cm  

Cover / Umschlag: matt, Innenseiten-Oberfläche: matt, 72 Seiten + Cover, keine Wattierung

57,55 € + Versand

 

Der Preis ist im Vergleich zu anderen Fotobuchherstellern angemessen. Bei der Konkurrenz würde ein vergleichbares Buch sogar mehr kosten.

Zudem bietet Saal-Digital immer wieder Gutscheinangebote von 10-15 Euro.

 

Bestellung, Lieferzeit und Verpackung
 

Der Bestellvorgang lief problemlos und die Software übertrug die Daten zu Saal-Digital.

Er wäre auch möglich gewesen eine CD hin zu schicken, aber dies ist im heutigen Zeitalter der schnellen Internetanschlüsse eher überholt.

Die Übertragung dauerte bei der Datenmenge wenige Minuten und die Bestellung war abgeschlossen. Positiv ist hier anzumerken, dass eine Bestellung auf Rechnung auch für Neukunden möglich ist. 

Die Lieferung war wie gewohnt sehr schnell und schon 1,5 Tage später hielt ich das Fotobuch in meinen Händen.

Die Sendung kam per DHL und war sehr gut und stoßfest verpackt.

 

Fotobuch

 

Als ich das Fotobuch aus der Verpackung holte, war der WOW-Effekt groß. Die eigenen Fotos in Buchform zu sehen ist ein tolles Erlebnis. Man blättert von Seite zu Seite und freut sich über jedes einzelne Foto.

Die Farben und Kontraste sind sehr gut und der Beschnitt ist wie in der Software vorhergesehen.

Die Seiten sind von schwerer Qualität und fühlen sich sehr wertig an. Die matte Oberfläche ist der Silk-Oberfläche der Abzüge ähnlich und resistent gegen Fingerabdrücke.

Die im Buch enthaltene Schrift ist scharf und die Zeichen fransen nicht aus.

 

Der Falz ist sehr dezent und bei einem seitenübergreifenden Foto kaum zu sehen (Panoramabindung).

 

Was mich etwas stört ist der kleine Strichcode auf der Rückseite des Buches. Leider kann man aus produktionstechnischen Gründen nicht auf ihn verzichten. Hier könnte man sich seitens Saal-Digital aber eine andere Lösung einfallen lassen, wie z.B. einen Sticker als Barcode. Diesen könnte man dann als Endverbraucher entfernen.

 

Was ich zudem schade finde ist, dass die erste und letzte der 72 Seiten mit dem Hardcover-Umschlag fest verklebt sind und eigentlich nicht zu den 72 Seiten Inhalt dazugerechnet werden sollten.

Diese Seiten sollte man meiner Meinung nach frei lassen und so entfallen einige Seiten an Inhalt.

 

Ebenso fiel mir auf, dass die Bildqualität nicht der der Fotoabzüge entspricht. Dies begründet sich durch die zwei verschiedenen Herstellungsarten. Falls jemand mit der Qualität der Fotoabzüge auf Silk rechnet, der wird wahrscheinlich leicht enttäuscht. Bei dem Fotobuch sind teils Bildpunkte erkennbar und machen das Gesamtfoto ganz leicht detailärmer als der Foto-Abzug.

Ich finde die Bildqualität trotzdem sehr gut, scharf und hochauflösend. Da muss man schon genau hinschauen um Unterschiede sehen zu können und wirklich ein pingeliger Perfektionist sein.

Im Vergleich zu anderen Fotobuch-Herstellern ist die Qualiät von Saal-Digital deutlich gehobener und hochwertiger. 

Hier möchte ich auch nochmals erwähnen, dass Saal-Digital das Fotobuch auf richtigem Fotopapier entwickelt/belichtet. Auch Abzüge werden belichtet und nicht gedruckt. Ein entwickeltes Foto ist deutlich schöner, hochwertiger und vorallem beständiger als ein gedrucktes. Hier also ganz klar Daumen hoch!

 

 

Moiré (bei zu scharfen Studiobildern möglich)

 

Folgenes muss bei den Bildern für ein Fotobuch bei Saal-Digital jedoch dringend beachtet werden.

Die Entwicklungsmethode ist eine andere als bei den normalen Fotoabzügen. Meine Fotos haben oft einen einfarbigen ebenen Hintergrund. Da ich meine Fotos auch immer nachschärfe, wird auch der einfarbige Hintergrund 'scharf'. Dies hat zur Folge, dass bei der Entwicklung beim Fotobuch ein Moiré ensteht und so die Bilder mit ebenem Hintergrund ein unschönes Karo-Muster über dem gesamten Bild erhalten. Dies lässt sich vermeiden, indem man einfarbige ebene Flächen etwas weichzeichnet (http://www.saal-digital.de/support/article/moire/)

Dieser Effekt ist nur bei den Fotobüchern ein Problem. Bei Leinwänden und normalen Abzügen hatte ich noch nie Probleme. Sogar das selbe Foto würde bei dem Buch ein Moiré aufweisen, beim Abzug jedoch nicht. Hier muss man also vor dem Entwickeln des Buches die eigenen Fotos auf 'Überschärfe' prüfen und ggf. weichzeichnen.

Dieser Punkt wird aber wahrscheinlich nur auf 1% der Kunden zutreffen, die ihre Bilder gerne digital schärfen und monotone Hintergründe haben (wie mich).

 

 

 

 

Fazit

 

Ich finde das Fotobuch von Saal-Digital sehr hochwertig. Die Fotos sind scharf, farbecht, kontrastreich und dynamisch.

Das Material ist wertig. Die Oberfläche der Innenseiten ist leicht rau, was Fingerabdrücke verhindert. So kann das Buch auch mal durch einige Hände gehen, ohne vollgeklebt zu sein.

Die Fotos sind nicht gedruckt, sondern entwickelt. Dies hebt die Produktionsart nochmals positiv hervor. Ein gedrucktes Foto ist für mich kein Geld wert und indiskutabel. Hier möchte ich nochmals hervorheben, dass auch die Abzüge von Saal-Digital entwickelt sind und nicht gedruckt.

Der Falz zwischen den Seiten lässt sich komplett öffnen, um das Foto nicht zu stören.

 

Zusammengefasst spreche ich für das Fotobuch von Saal-Digital eine klare Empfehlung aus und werde meine Fotobücher weiterhin dort herstellen lassen.

 

 Positiv:

 

- hervorragende Qualität der Innenseiten

- tolle Bildqualität

- Entwicklung! statt gängigem Druck

- sehr schnelle Lieferung und sichere Verpackung

- Software leicht verständlich und intuitiv

- Preis angemessen (günstiger als bei Konkurrenz)

- sehr dezenter Falz

- kein Herstellerlogo

- hervorragender Service

 

Negativ:

 

- kleiner Barcode auf Rückseite

- keine erste und letzte Seite. Seiten sind mit dem Hardcover verklebt

- möglicher Moiré, Weichzeichnung nötig

 

 

Service

 

Zudem möchte ich den wirklich ausgezeichneten Service von Saal-Digital erwähnen.

In den vergangenen Jahren hatte ich ab und zu kleine Probleme bei den Lieferungen und mir wurde sofort und anstandslos geholfen.

So einen Service habe ich bisher nur bei Saal-Digital erlebt und möchte hier nochmals ein großes Lob aussprechen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Tags
Please reload

Olga Zeeb Fotodesign

Tierfotografie aus Stuttgart

Das bin ich

Impressum

Datenschutz

© 2006-2019 olga zeeb fotodesign, www.olga-zeeb.de, www.solarim.de

Kontakt

Olga Zeeb

70176 Stuttgart

Email: info (at) olga-zeeb.de